CHECK4EVER

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1 Anwendungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend „AGB“) gelten für die Nutzung der Dienste auf dem Portal check4ever.de

Dieser Dienst wird betrieben von der
Stephan Bauer & Tim Geisenberger GbR
Königsberger Straße 10
94036 Passau
nachstehend als „wir“ bezeichnet.

  1. Diese AGB regeln das Rechtsverhältnis zwischen uns und dem Verwender des Dienstes. Der Nutzer des Dienstes wird nachstehend als „Kunde“ bezeichnet.

§ 2 Leistungen und Kosten

  1. Die Kunden haben auf unserer Homepage die Möglichkeit, eine Anfrage für ein Angebot einer Dienstleistung im Bereich des Bauens und der Finanzierung abzugeben. Diese Anfrage geben wir an unsere Vertragspartner bzw. die Anbieter weiter. Diese können den Kunden über mögliche Angebote informieren. Dabei stellen wir lediglich den Kontakt her. Ein Vermittlungserfolg ist nicht Vertragsbestandteil.
  2. Für die Anfrage des Kunden werden keine Kosten erhoben.

§ 3 Abschluss des Vertrages

  1. Die Darstellung unserer Leistungen auf unserer Homepage/Website oder in den sozialen Medien stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Es handelt sich vielmehr um eine Aufforderung an den Kunden ein Angebot abzugeben. Der Vertragsschluss erfolgt durch Bestätigung des Auftrags durch uns gegenüber dem Kunden.
  2. Vertragssprache ist Deutsch.

§ 4 Haftung

  1. Eine Haftung unserer GbR tritt nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns ein. Die Haftung für einfache Fahrlässigkeit tritt nur bei einer Verletzung einer Kardinalspflicht ein. Eine Kardinalpflicht ist eine Pflicht deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Die Kardinalpflichten eines Vertrages sind insoweit die Hauptleistungspflichten. In anderen Fällen scheidet eine Haftung wegen einfacher Fahrlässigkeit aus.
  2. Sofern eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit eintritt, begrenzen wir diese auf Schäden, von dessen Entstehen wir – bezogen auf den Kenntnisstand bei Vertragsschluss -typischerweise ausgehen mussten.
  3. Der gemäß § 4 Nr. 1 geltende Ausschluss der Haftung und die gemäß § 4 Nr. 2 geltende Beschränkung der Haftung umfassen nicht die Schäden, welche das Leben, den Körper oder die Gesundheit betreffen. Ferner gelten die Regelungen gemäß § 4 Nr. 1 und § 4 Nr. 2 unserer AGB nicht für Schäden die nach dem Produkthaftungsgesetz ausgeglichen werden müssen. Eine Haftung aufgrund des Verstoßes gegen Datenschutzregelungen tritt außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit nur ein, wenn es sich um sensible Daten handelt.
  4. Der gemäß § 4 Nr. 1 geltende Ausschluss der Haftung und die gemäß § 4 Nr. 2 geltende Beschränkung der Haftung gelten auch bei Handlungen unserer Erfüllungsgehilfen.

6. Sonstiges

  1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
  2. Der Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist an unserem Firmensitz in Deutschland, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder einem Staat der EU hat. Dies gilt auch dann, wenn der Kunde bzw. Anbieter dauerhaft im Ausland wohnt oder ein Wohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthalt nicht bekannt ist.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.