Was kostet eine polnische 24 Stunden Pflege zu Hause?

Stephan Bauer
Stephan Bauer

Wer für die eigenen Großeltern nicht mehr sorgen kann und nach Hilfe sucht, wird meist vor den Kopf gestoßen. In Deutschland sind gute Pflegekräfte rar. Darüber hinaus können die wenigsten Familien sich eine ausgebildete und erfahrene Fachkraft wirklich leisten. Eine Alternative ist die polnische 24-Stunden-Pflege für zu Hause. Doch was kosten die Pflegekräfte aus Polen?

Inhalt des Ratgebers

Was ist unter einer polnischen 24-Stunden-Pflege zu verstehen?

Was kostet eine polnische 24 Stunden Pflege zu Hause?

Zu den bekannteren Pflegenden gehört die Personengruppe der polnischen Pflegekräfte. Gemeint sind damit Damen, die im Alter von 20-60 Jahren zwar in Osteuropa wohnen, aber in Deutschland ältere Menschen pflegen und sich dabei um ihre Hauswirtschaft kümmern.

Der Vorteil der 24-Stunden-Betreuung liegt in der Unterhaltung und in der emotionalen und sozialen Fürsorge. Nicht alle Pflegepersonen müssen unbedingt aus Polen stammen. Viele sehr fähige und günstige Fachkräfte kommen aus Tschechien, Litauen, Ungarn, Lettland oder Rumänien.

Wie berechnen sich die Kosten für die polnische Pflegekraft?

Die Kosten für eine polnische 24-Stunden-Pflege orientieren sich an der Qualifikation und den Deutschkenntnissen der Pflegekraft. Die Einstufung der deutschen Sprachkenntnisse ist für die Kalkulation der Preise entscheidend.

Die aktuellen Pflegekosten liegen pro Monat zwischen 1570 und 2470 Euro brutto. In der Kalkulation der monatlichen Kosten für eine 24-Stunden-Pflege zu Hause sind Krankenversicherung, Steuern und Sozialabgaben mit einberechnet.

Alle Kosten für eine 24-Stunden-Pflege aus Polen auf einen Blick

  • 1570 Euro bis 1670 Euro ohne Deutschkenntnisse
  • 1770 Euro Pflegekraft nach kleinem Sprachkurs
  • 1870 Euro Pflegerin aus Polen mit großem Sprachkurs
  • 1970 Euro – eine einfache Unterhaltung mit Pflegekraft sollte möglich sein
  • 2070 Euro für eine Pflegerin aus Polen mit befriedigenden Deutschkenntnissen
  • 2170-2270 Euro mittleres bis gutes Deutsch
  • 2370-2470 Euro polnische 24 Stunden Pflege mit sehr guten Deutschkenntnissen

 

Vor der Inanspruchnahme und der Beauftragung einer polnischen Pflegekraft ist es empfehlenswert, ein Kennenlerngespräch am Telefon durchzuführen. So kann sich jeder selbst einen Eindruck davon verschaffen, wie gut die Deutschkenntnisse wirklich sind.

Viele Pflegerinnen aus Polen sind am Telefon sehr aufgeregt. In den meisten Fällen ist davon auszugehen, dass sich die Deutschkenntnisse während der Arbeit schnell verbessern.

Mit einem Übersetzer, einem Wörterbuch und Menge Geduld lässt sich viel Geld sparen. Die ausgebildeten Pflegekräfte leisten schwere Arbeit dabei. Dafür ist in jedem Fall Verständnis aufzubringen.

Warum polnische Pflegekräfte zu Hause beschäftigen?

Die Vorteile einer polnischen Pflegekraft für zu Hause liegen darin, dass die Großeltern in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können. Seit dem Mai 2011 wurden neue Regelungen über die Arbeitnehmerfreizügigkeit für alle EU-Mitglieder gültig.

Von daher ist es ohne Probleme legal möglich, Pflegekräfte aus dem EU-Ausland zu beschäftigen. Die Kosten für die häusliche Pflege hierzulande werden immer teurer, so können sich die wenigsten noch eine fachkundige Pflegekraft leisten. Von daher ist gerade in den letzten Jahren die Nachfrage nach erfahrenen und geschulten Pflegekräften aus dem Ausland gestiegen.

Wie kann ich eine polnische Pflegekraft zu Hause beschäftigen?

Auf der Suche nach einer polnischen 24-Stunden-Pflegekraft für zu Hause ergeben sich zwei Möglichkeiten. So können Privatpersonen die Pflegekraft anmelden und als normaler Arbeitgeber anstellen. Eine Alternative dazu bietet die Vermittlung durch eine Agentur. Diese Agentur ist dann der Arbeitgeber der polnischen Pflegekräfte.

Unter anderem vermittelt die Agentur für Arbeit die Betreuungskräfte und Pflegekräfte aus dem Ausland für 38,5 Stunden pro Woche. In Deutschland gilt Mindestlohn. Darüber hinaus haben die Arbeitgeber Kost und Logis sicherzustellen. Das geht mit einem enormen Aufwand einher, wenn die Pflegekraft nicht in unmittelbarer Nähe oder noch besser im eigenen Wohnhaus unterkommen kann.

Deshalb entscheiden sich immer mehr Familien für professionelle Vermittlungsagenturen. Diese übernehmen den Papierkram und vermitteln fachlich geschulte und freundliche Pflegekräfte für die 24-Stunden-Hilfe zu Hause.

24h-Pflegekraft benötigt?

Nutze unser Angebot zur kostenlosen
24h-Pflege Beratung.

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email